Dienstag, 16. Februar 2016

APFEL-KÄSESAHNEKUCHEN


Mit dem Alpro Cremoso „Zitronenkuchen“ wurde ja schon oft und gern Käsekuchen zubereitet. Mit dem „Apfelstrudel“ eigentlich auch? Ich habe eine ganz einfache apfelige Variante gebacken. Der Kuchen hat zwar etwas länger im Ofen gebraucht und ich hatte schon befürchtet, dass er nicht fest wird, aber dann wurde doch noch alles gut. Man muss Geduld haben.






ZUTATEN

Für den Teig:
200 g Dinkelmehl 1050 oder ein anderes feines Mehl
100 g Alsan Margarine
1 Prise Salz
40 ml Sojamilch

Für die Füllung:
2 Becher Alpro Cremoso Apfelstrudel (á 400 g)
abgeriebene Schale von 1 Biozitrone
3 EL Zitronensaft
2 Päckchen Puddingpulver Vanille
1 Päckchen Schlagfix gesüßt 200 g
1 Päckchen Sahnesteif
50 g Birkenzucker oder eine andere Süße
1 großer Apfel


ZUBEREITUNG

Für den Teig die Margarine leicht erwärmen und dann mit Mehl, Salz und Sojamilch verkneten. Eine Springform (26 cm) mit einem Blatt Backpapier auslegen und den Rand mit Alsan einfetten. Den Teig in der Backform verteilen und dabei einen ca. 5 cm hohen Rand hochziehen.

Schlagfix mit dem Sahnesteif steif schlagen. Cremoso, Puddingpulver, Zitronensaft und –schale sowie den Birkenzucker mit dem Rührgerät mixen. Die Sahne nur noch unterheben.

Den Apfel waschen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Den Teigboden damit auslegen und anschließend die Joghurtmasse in die Springform füllen.

Bei 200 Grad 5060 Minuten backen. Unbedingt die Stäbchenprobe machen und nach ungefähr der Hälfte der Zeit den Kuchen mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

Dann vollständig auskühlen lassen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen