Sonntag, 12. Februar 2017

QUINOA-KOKOS-KIRSCH SCHNITTEN


Ohne Mehl aber dafür mit gekochtem Quinoa und Kokosmehl sind diese Schnitten sehr saftig geworden. Für noch mehr Kokosgeschmack sorgen zusätzlich auch die Kokosraspel. Ich gestehe: Ich bin absoluter Kokosfan. Und weil ich im Kuchen auch immer gern Obst habe, kamen auch noch Kirschen mit rein; jahreszeitlich bedingt natürlich Tiefkühlkirschen. 






ZUTATEN

Für den Boden:

100 g Haferflocken
50 g Kokosraspel
30 Kokosöl
1 Prise Salz

Für die Füllung:

150 g Kirschen, aufgetaut
180 g Quinoa
60 g Kokosraspel
100 g Birkenzucker oder eine andere Süße
25 g Kokosmehl
1 EL Vanilleextrakt
1 Dose Kokosmilch 60%
80 ml Mandelmilch






ZUBEREITUNG

Als erstes den Quinoa nach Packungsanleitung kochen und anschließend abkühlen lassen.

Hafelflocken, Kokosraspel und Salz in die Küchenmaschine geben und mahlen, bis alles gleichmäßig zerkleinert ist. Kokosöl erwärmen, bis es flüssig ist, und darunter mischen. Eine kleine Form mit Backpapier auslegen und die Masse gleichmäig darin verteilen und festdrücken. In den Kühlschrank stellen. Das Maß meiner Form beträgt 20 cm x 15 cm.

Dann alle Zutaten für die Füllung bis auf die Kirschen in die Küchenmaschine geben und gut durchpüprieren. Ein Drittel der Masse in die Form gießen und gleichmäßig mit der Hälfte der Kirschen belegen. Diesen Vorgang noch einmal wiederholen und das letzte Drittel der Masse oben drauf geben und verstreichen.

Ofen auf 180 Grad vorheizen und den Kuchen darin ca. 30 Minuten backen.

Dann auf einem Gitterrost eine halbe Stunde abkühlen lassen. Anschließend auf ein Brett stürzen und das Backpapier abziehen. Den Kuchen im Kühlschrank noch weiter abkühlen lassen. 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen