Donnerstag, 16. Februar 2017

PEKANNUSS BLONDIES


Wenn es nicht immer schokoladig sein muss, dann sind die Blondies die helle Variante von den allseits beliebten Brownies. Das sonst übliche Fett in Form von Margarine oder Öl habe ich diesmal durch Mandelmus ersetzt und das hat auch wunderbar funktioniert. Ich habe für diesen Kuchen Vollkornmehl und Birkenzucker verwendet. Dadurch ist er sogar ziemlich gesund geworden und mein Sohn nimmt ihn gern für ein zweites Frühstück mit in die Schule.






ZUTATEN

250 g Vollkornmehl 
150 g Birkenzucker oder eine andere Süße
1 Prise Salz
1 TL Natron + 1 EL Apfelessig
100 g Mandelmus
1 EL Vanilleextrakt
100 g Apfelmark
100 ml Mandelmilch
100 g Pekannusshälften + 20 Stück zum Dekorieren

Backform ca 20 cm x 25 cm


ZUBEREITUNG

100 g Pekannüsse in kleine Stücke brechen und die Backform mit Backpapier auslegen. Ofen auf 160 Grad vorheizen.

Als erstes in einer Rührschüssel Mehl, Zucker und Salz miteinander vermischen. In einem kleinen Schälchen Natron mit Essig verrühren und in einer weiteren Schüssel mit Mandelmus, Vanilleextrakt, Apfelmark und Mandelmilch mit dem Mixer gut verrühren.

Nun die zerkleinerten Pekannüsse und die flüssige Mischung zu den trockenen Zutaten in die Schüssel geben und mit dem Mixer nur so kurz wie unbedingt nötig mixen, bis alles vermischt ist.

Den Teig in die Form geben und mit den Pekannusshälften gleichmäßig belegen.

Für 25 Minuten bei 160 Grad auf der mittleren Schiene backen. Zum Abkühlen auf ein Gitterrost stellen. Nach ca. einer halben Stunde den Kuchen aus der Form auf ein Brett stürzen und das Backpapier abziehen. Vollständig auskühlen lassen. 









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen