Mittwoch, 15. Februar 2017

SÜSSKARTOFFELBÄLLCHEN


Süßkartoffeln hatte es schon länger nicht mehr bei uns gegeben und auf Spinat hatte ich auch mal wieder Lust. Und damit noch mehr Farbe ins Spiel kommt, habe ich auch noch eine rote Paprika dazu ausgewählt. Diese farbenfrohen Süßkartoffelbällchen sind fettfrei im Ofen gebacken und ich habe ihnen mit Curry eine leicht Indische Note gegeben. Ich könnte mir aber auch sehr gut eine Mediterrane Variante vorstellen mit Oregano zum Beispiel. Wir haben sie als Hauptspeise mit Chilisauce gegessen, sie eignen sich aber auch gut als Beilage zum Beispiel für Gebratenes mit Sauce. 







ZUTATEN

3 Süßkartoffeln ca. 1.000 g
125 g Babyspinat
1 mittelgroße Zwiebel
1 rote Paprika
2 Zehen Knoblauch
80 g Haferflocken
100 g Kichererbsenmehl
100 ml Mandelmilch
2 TL Currypulver
Salz und Pfeffer






ZUBEREITUNG

Süßkartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in einem Topf gut mit Wasser bedecken. Zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis sie gar sind. Dann abgießen und mit einem Kartoffelstampfer zu Brei verarbeiten.

Während die Süßkartoffeln kochen, Zwiebel schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Paprika waschen, entstielen, in Streifen schneiden und die Streifen auch in feine Streifen schneiden. Spinat waschen und trocken schleudern. Knoblauch schälen und pressen.

Die Süßkartoffelmasse mit allen anderen Zutaten gut mischen. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Dann eine Backblech mit Backpapier belegen und den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Aus der Masse Bällchen formen und auf das Backpapier legen. 35 Minuten backen.  







 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen