Mittwoch, 1. Februar 2017

DINKELVOLLKORNBROT MIT KÜRBISKERNEN


Ich liebe Kürbiskerne und ganz besonders auch im Brot. Außer frischer Hefe kommt bei mir auch immer nur Vollkornmehl ins selbst gebackene Brot. Die Kürbiskernnote kann man noch erhöhen, indem man zum Backen Kürbiskernöl verwendet. Heraus kommt ein gesundes und leckeres Brot.


 



ZUTATEN

500 g Dinkelvollkornmehl
100 g Kürbiskerne
2 gestr. TL Salz
1 Würfel frische Hefe
350 ml warmes Wasser
2 EL Kürbiskernöl oder ein anderes






ZUBEREITUNG

Mehl, Salz und Kürbiskerne in einer Schüssel mischen. Warmes Wasser in einem Messbecher abmessen und die Hefe hinein bröseln. Solange verrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Zusammen mit dem Öl zum Mehl geben und mit Handrührgerät mit Knethaken zunächst auf niedriger, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten.

Den Teig heraus nehmen und noch einmal kurz mit den Händen durchkneten. Dann den Teig zurück in die Schüssel legen, mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort für 40 Minuten gehen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche erneut gut durchkneten und anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit Küchentuch abdecken und erneut für 20 Minuten gehen lassen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Das Brot auf mittlerer Höhe für 30 Minuten backen. Während des Backvorgangs ein Schälchen mit Wasser in den Ofen stellen.

Das Brot ist fertig, wenn es sich beim Klopfen hohl anhört. Auf einem Gitterrost abkühlen lassen. 


 


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen