Mittwoch, 23. Dezember 2015

UBE EISTÖRTCHEN



Ein Freund hat mir ein Glas Konfitüre aus der Ube Frucht geschenkt, die nur auf den Philippinen wächst. Dort wird sie in vielen verschiedenen Süßspeisen verarbeitet. Auf der Suche nach einem Dessert für mein Weihnachtsmenü kam mir das gerade recht.






ZUTATEN

Für die Böden:
150 g Kokosraspel
50 g Birkenzucker
40 g Kokosöl

Für das „Eis“:
200 g Cashewkerne, eingeweicht
5 EL Zitronensaft
1 EL Vanilleextrakt
150 g dicke Kokosmilch
150 g Ube Konfitüre oder eine andere Konfitüre
20 EL Birkenzucker
12 TK Kirschen

Muffinform
Backpapier
Etwas Öl


ZUBEREITUNG

Kokosraspel, Birkenzucker und erwärmtes Kokosöl im Blender mixen, bis sich alles gut miteinander verbunden hat.

Die Mulden der Muffinform mit etwas Öl auspinseln. Backpapier in ca. 3 cm breite und 15 cm lange Streifen schneiden und mittig in die Mulden legen, so dass sie außen überstehen. Mit einem Teelöffel die Kokosmasse in die Mulden verteilen und andrücken. Ins Gefrierfach stellen.

Cashewkerne abgießen und mit Zitronensaft Vanilleextrakt und Kokosmilch pürieren. Die Masse ungefähr halbieren. In die eine Hälfte die Konfitüre, in die andere Hälfte den Birkenzucker unterrühren.

Die Hälfte der roten Masse in die Muffinförmchen geben, glatt streichen und wieder ins Gefrierfach stellen. Als nächstes die weiße Masse komplett verteilen, wieder 30 Minuten kühlen. Dann abschließend den Rest der roten Masse darauf geben und glatt streichen. Je eine Kirsche in die Mitte drücken und über Nacht im Gefrierfach komplett durchfrieren lassen.

Die Eistörtchen ungefähr 10 Minuten vor dem Verzehr aus dem Gefrierfach nehmen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen