Dienstag, 8. März 2016

GEBACKENE FALAFEL MIT MINZESAUCE



Normalerweise werden Falafel in Öl frittiert. Da mir aber von zu fettigem Essen schlecht wird, habe ich die Falafel im Ofen gebacken und sie sind nicht zu trocken geworden. Beim Würzen nicht sparen, die Geschmäcker gehen leicht unter.






ZUTATEN FÜR 14 – 16 STÜCK JE NACH GRÖSSE

Für die Fallaffel:
2 Dosen Kichererbsen (Abtropfgewicht 265g)
1 Zwiebel
½ bis 1 Bund frische Petersilie
5 Zehen Knoblauch
1 TL Salz
1 TL Cumin
1 TL Koriander
1 geh. TL Harissa
½ TL gemahlener Pfeffer
4 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
2 TL Backpulver
4 geh. EL Kichererbsenmehl
Olivenöl zum Bestreichen

Für die Minzsauce:
1 Becher Sojajoghurt
1 Bund frische Minze
Etwas Salz


ZUBEREITUNG

Kichererbsen abgießen und abtropfen lassen. Zwiebel schälen und grob würfeln. Knoblauch schälen. Petersilie waschen und die Blätter abzupfen.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Ofen auf 200 Grad vorheizen.


Alle Zutaten bis auf das Mehl und das Backpulver in einen Standmixer geben und durchpürieren. Die Masse mit Backpulver und Mehl mischen und gut durchkneten, bis Bällchen formbar sind. Eventuell etwas Kichererbsenmehl zugeben.

Am besten mit leicht feuchten Händen den Teig zu Kugeln formen, etwas flach drücken und auf das Backblech legen. Die Fallaffel mit einem Pinsel mit Öl bestreichen und für ca. 20 Minuten backen, dann herausnehmen und vorsichtig wenden. Noch einmal mit Öl bestreichen und weitere 15 Minuten backen.

Während die Fallaffel im Ofen backen, die Minzsauce zubereiten. Dafür die Minzblätter und Salz in den Joghurt geben und pürieren.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen