Montag, 5. Oktober 2015

SAUERKIRSCH-HASELNUSS-MUFFINS


Sonntag ist immer ein schön entspannter Tag zum Backen und irgendetwas findet sich immer in den Regalen, um ein paar leckere Muffins zusammen zu bekommen. In diesem Fall war es ein Glas Sauerkirschen und gemahlene Haselnüsse. Alle anderen Zutaten habe ich sowieso immer im Haus.






ZUTATEN

250 g Sauerkirschen, gut abgetropft oder im Sommer frisch
200 ml Pflanzenmilch
250 g Dinkelmehl 1050 oder ein anderes
3 TL Backpulver
80 g gemahlene Haselnüsse
150 g Birkenzucker oder 125 g normaler Zucker
80 ml geschmacksneutrales Pflanzenöl
70 g Apfelmark oder –mus
½ TL Natron

1 Muffinblech für 12 Stück
Muffinpapierförmchen


ZUBEREITUNG

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Mehl, Zucker und gemahlene Haselnüsse abwiegen und mit Backpulver und Natron in einer Schüssel mischen.

Getrennt davon Pflanzenmilch, Öl und Apfelmark gut verquirlen, bis sich das Öl nicht mehr absetzt. Dann in die Schüssel geben und mit dem Mixer gut vermischen. Abschließend die abgetropften Sauerkirschen nur noch mit einem Löffel im Teig verrühren.

Die Papierförmchen in das Muffinblech geben, am besten immer doppelt, und dann den gesamten Teig gleichmäßig verteilen. Auf der mittleren Schien 25 Minuten backen.

Die Form herausnehmen und 5 Minuten stehen lassen. Dann die Muffins herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Dabei das äußere Papier entfernen, damit der Boden der Muffins nicht feucht wird.



Tip:
Muffins lassen sich gut einfrieren. Mein Sohn nimmt sie gern als Snack mit in die Schule. Bis zur Frühstückspause sind sie aufgetaut.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen