Freitag, 27. Januar 2017

PIZZASCHNECKEN


Mit einer Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal kann man eine ganze Menge anstellen. Bisher habe ich aus Blätterteig immer Gemüse- oder Apfeltaschen gemacht; diesmal sollte es eine Rolle sein. Als Füllung habe ich als erstes eine Tomaten-Paprika-Zucchini-Zwiebel-Mischung zubereitet und beim nächsten Mal werde ich eine grüne Variante mit Spinat und Frischkäse ausprobieren. Die Teile schmecken auch am nächsten Tag kalt sehr lecker und eignen sich deshalb gut zum Mitnehmen für die Schule oder Arbeit.






ZUTATEN

1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal
1 rote Paprika
1 große Zwiebel 
1 mittelgroße Zucchini
150 g Tomatenmark
1 EL Öl
2 EL Pizzagewürz 
2 Zehen Knoblauch
Salz und Pfeffer 


ZUBEREITUNG

Zwiebel schälen und würfeln. Zucchini waschen, Stielansatz entfernen und würfeln. Paprika waschen, Stiel und Kerne entfernen und ebenfalls würfeln. Knoblauch schälen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin für 2 Minuten anbraten. Zucchini und Paprika und gepressten Knoblauch zufügen und unter Rühren ca. 5 Minuten anbraten. Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Pizzagewürz unterrühren und vom Herd nehmen.

Die Füllung abkühlen lassen, bevor sie auf dem Teig verteilt wird, weil er sonst aufweicht und sich nicht mehr gut rollen lässt bzw. dabei dann sehr schnell reißt. 

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Teig ausbreiten und gleichmäßig mit der Füllung bestreichen. Den letzten Zentimer frei lassen und leicht befeuchten. Dann mit Hilfe des untergelegten Papieres aufrollen und in Scheiben schneiden. Die Scheiben vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und in den Ofen geben. 30 Minuten backen.  






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen