Sonntag, 6. September 2015

MIRABELLEN-MARZIPAN-MUFFINS


Frische Mirabellen vom Markt schmecken einfach köstlich, ganz einfach pur genossen. Das was übrig blieb, haben wir zu Muffins verarbeitet. Ich dachte mir, dass Marzipan und Pistazien die Muffins etwas aufpeppen, und es passt wunderbar zusammen.






ZUTATEN FÜR 12 STÜCK

250 g Mirabellen, entsteint und in Achtel geschnitten
170 g Mehl
200 g Marzipan
150 g Alsan, zimmerwarm
100 g Birkenzucker oder ein anderes Süßungsmittel
2 TL Vanillezucker
10 Tropfen Bittermandelaroma
1 Prise Salz
1 TL Natron
1 EL Apfelessig
2 TL Backpulver
175 g Apfelmus
20 g gehackte Pistazien


ZUBEREITUNG

Marzipan in kleine Stücke schneiden. Alsan mit Zucker, Vanillezucker, Bittermandelaroma und einer Prise Salz cremig rühren. Marzipan zufügen und unterrrühren.

Mehl mit Backpulver mischen. Dann Natron mit Essig verrühren und kurz einrühren. Dann das Mehl unterrühren. Zum Schluss die Mirabellen mit einem Löffel vorsichtig unter den Teig heben.

Je zwei Papierförmchen in die Mulden einer Muffinform setzen und den Teig mit einem Esslöffel gleichmäßig darin verteilen. Die gehackten Pistazien darüber streuen und bei 175 Grad ungefähr 25 Minuten backen.

Blech aus dem Ofen nehmen und die Muffins ungefähr 10 Minuten auskühlen lassen. Dann die Muffins aus den Mulden lösen und auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen