Dienstag, 4. Oktober 2016

MOZARTTORTE


Wie versprochen gibt es nun endlich wieder eine Torte. Die Idee, Marzipan und Nougat in einem Kuchen miteinander zu kombinieren, hatte ich schon länger, aber heute kam mir erst der Gedanke, dass Pistazie auch noch gut dazu passen würde und schon hat man fast alles, was in einer Mozartkugel drin ist. Die kleinen Dinger habe ich früher sehr gern gegessen, auch wenn ich davon immer höchstens 2 oder 3 Stück essen konnte. Ähnlich ist es mit dieser Torte. Sie ist natürlich sehr mächtig und ein kleines Stück davon reicht vollkommen. Also mir zumindest. Für festliche Anlässe ist dieses Prachtstück ein Hingucker und die Mühe lohnt sich auf jeden Fall.

Beim Kauf von Nougat müsst Ihr aufpassen. Ich nehme immer das aus der Backabteilung, aber das von Dr. Oetker zum Beispiel ist nicht vegan. Die Pistazien haben wir mal wieder selbst gepult. Dafür kaufen wir immer die ungesalzenen. Zu dritt geht das relativ schnell. Allein würde ich das nicht machen wollen, davon tun einem nämlich irgendwann die Finger weh. 






ZUTATEN

Für den Teig:

300 g Dinkelmehl 630 oder ein anderes helles Mehl
200 g Birkenzucker oder anderer Zucker
5 TL Backpulver
3 TL Natron
1 Päckchen Vanillezucker
330 ml Mineralwasser
8 EL geschmacksneutrales Öl

Für die verschiedenen Schichten:

2 Packungen Marzipanrohmasse á 200 g
1 Packung Nuss Nougat á 200 g
325 g geschälte Pistazien
150 ml Mandelmilch

Für die Glasur:

125 g Blockschokolade
25 g Kokosöl

Für die Dekoration:

13 Marzipankartoffeln






ZUBEREITUNG

Ofen auf 180 Grad vorheizen. 

Für den Teig zunächst alle trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen. Anschließend Öl und Mineralwasser dazu geben und mit dem Mixer verrühren. Wenn es geht so kurz wie möglich aber dennoch gründlich. Den Teig in eine mit Backpapier belegte und an den Rändern gefettete Springform gießen und 30 bis 35 Minuten backen. Vor dem Herausnehmen unbedingt die Stäbchenprobe machen. In der Form auf einem Gitter auskühlen lassen. 

Währenddessen auf einem Blatt Backpier mit Hilfe eines Nudelholzes 200 g Marzipan in der Größe des Tortenbodens ausrollen. 

Pistazien in einer Küchenmaschine so lange zerkleinern, bis es anfängt, eine Paste zu werden. Anschließend die Mandelmilch einrühren. 

Den ausgekühlten Tortenboden in drei gleichmäßig dicke Teile schneiden. Den untersten mit dem ausgerollten Marzipan belegen und die Hälfte der Pistazienmasse drauf streichen und gleichmäßig bis an die Ränder verteilen. Nougat langsam zum Schmelzen bringen und die Hälfte davon auf die Pistazienmasse geben. 

Die zweite Marzipanmasse ausrollen und nun das gleiche nochmal machen, beginnend mit dem zweiten Tortenboden. Zum Schluss den letzten Tortenboden auflegen.

Blockschokolade zusammen mit dem Kokosöl langsam schmelzen und gleichmäßig auf der ganzen Torte verteilen und auch die Ränder sorgfältig bestreichen. Wenn die Glasur schon etwas angezogen hat, mit den Marzipankartoffeln dekorieren.





 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen