Dienstag, 18. Oktober 2016

STREUSELSCHNECKEN MIT ZWETSCHGEN


Früher habe ich in Berlin immer gern die Streuselschnecken mit Johannisbeeren gegessen und heute habe ich sie endlich selbst gemacht, aber mit Pflaumen. Auf Johannisbeeren muss ich leider noch lange warten, aber wenn es sie wieder gibt, werde ich auf jeden Fall diese Streuselschnecken damit machen. 







ZUTATEN FÜR 8 STÜCK

Für den Teig:
500 g Dinkelmehl 1050 oder ein anderes helles Mehl
1 Würfel frische Hefe
75 g Zucker
250 ml Mandelmilch
1 EL Vanilleextrakt oder ein Päckchen Vanillezucker
85 g Alsan Margarine sehr weich
1 Prise Salz
etwas Mehl zum Kneten

Für die Streusel:
200 g Dinkelmehl 1050
85 g Alsan
60 g Birkenzucker oder einen anderen Zucker

Für den Zuckerguss:
200 g Puderzucker
6 EL Zitronensaft

15 Zwetschgen


ZUBEREITUNG

In einem Behlälter Mandelmilch leicht erwärmen und die Hefe darin auflösen. Den Zucker und das Vanilleextrakt einrühren. Mehl in einer Schüssel mit Hefemischung, Salz und Margarine mit einem Handmixer mit Knethaken rühren, bis ein formbarer Teig entstanden ist. Die Schüssel mit einem Küchenhandtuch abdecken und an einen warmen Ort stellen. In der Zeit, in der man keine Heizung benutzt, empfehle ich, den Backofen auf 50 Grad zu heizen und den Teig darin gehen lassen. Dabei einen hölzernen Kochlöffel in die Tür klemmen, damit Luft entweichen kann.

In der Zwischenzeit die Streusel herstellen. Dafür Mehl, Zucker und Alsan mit einer Gabel vermischen, so dass dabei Streusel entstehen. Zwetschgen waschen, halbieren, entsteinen und nochmals halbieren.

Wenn sich der Teig sichtbar vergrößert hat, etwas Mehl darüber geben und gut durchkneten. Dann 8 Kugeln daraus formen und diese zu Fladen platt gedrückt auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen. Nun die Backbleche wieder abdecken und nochmal mindestens 30 Minuten gehen lassen, bis die Fladen sich sichtbar vergrößert haben. 

Pflaumen darauf verteilen und die Streusel drüber streuen. Im Backofen bei 180 Grad die Bleche nacheinander ungefähr 20 Minuten backen. Sie sollen nicht allzu dunkel werden aber leicht gebräunt sein.

Die fertigen Streuselschnecken mit dem Backpapier auf einen Rost ziehen und abkühlen lassen.

Die Glasur mit gesiebtem Puderzucker anrühren, damit keine Klümpchen entstehen und mit einem Esslöffel auf den Streuselschnecken verteilen. Glasur fest werden lassen.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen