Montag, 22. Juni 2015

MUNGOBOHNEN-SÜSSKARTOFFEL-CURRY-EINTOPF


Es ist das erste Mal, dass ich etwas mit Mungobohnen gekocht habe und ich finde sie richtig gut. Sie haben gekocht die Konsistenz von Linsen, sind aber rund und sind nicht so mehlig wie große Bohnen. Zusammen mit den Süßkartoffeln passen sie hervorragend in einen Eintopf. Wenn man weniger Flüssigkeit nimmt, kann man das Gericht auch wie ein Curry essen.






ZUTATEN

300 g Mungobohnen
2 große Süßkartoffeln (ca. 1200 g)
2 Zwiebeln
2 Dosen stückige Tomaten (je 400 g)
2 Dosen Kokosmilch
50 g Ingwer
4 Zehen Knoblauch
3 EL Curry
1 TL Kurkuma
800 ml Gemüsebrühe
2 EL Kokosöl
Salz und Pfeffer


ZUBEREITUNG

Die Mungobohnen über Nacht einweichen, also am Abend vorher, wenn man sie am nächsten Tag zum Abendessen zubereitet. Kurz vor der Zubereitung in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen.

Zwiebeln schälen und würfeln, Knoblauch und Ingwer ebenfalls schälen und sehr klein schneiden. Süßkartoffeln schälen und in ca. 2 cm Würfel schneiden.

Das Kokosöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin 3 Minuten schmoren. Ingwer, Knoblauch, Curry und Kurkuma dazu geben und unter ständigem Rühren eine Minute mit anbraten. Mit den Tomaten ablöschen und nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Kokosmilch eingießen, dann Mungobohnen und Süßkartoffeln zufügen und ungefähr 20 bis 30 Minuten köcheln lassen.

Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen