Dienstag, 5. Mai 2015

KLÖSSE MIT PILZRAHM-GESCHNETZELTEM


Ab und zu kommt auch bei uns ein klassisch Deutsches Gericht auf den Tisch. Der Knödel erfreut sich allseits großer Beliebtheit, besonders wenn er selbst gemacht ist.






ZUTATEN

1 kg Kartoffeln, mehlig kochend
250 g Kartoffelmehl
ca. 170 ml Wasser
1 1/2 TL Salz

150 g Sojaschnetzel
750 g frische Champignons
450 ml Pflanzensahne
1 große Zwiebel
2 EL Alsan Margarine

frische Kräuter


ZUBEREITUNG

Kartoffeln vorkochen, am besten am Vortag, abkühlen lassen und schälen. In einer Kartoffelquetsche die Kartoffeln zerdrücken und mit Kartoffelmehl, Salz und Wasser verkneten. Aus dem Teig Klöße formen. Ergibt ungefähr 8 Stück.

Die Sojaschnetzel nach Anleitung einweichen, dann abgießen und gut ausdrücken. Zwiebel schälen und klein schneiden. Pilze putzen und in Scheiben schneiden.

Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen und die Klöße hinein geben. Für 20 Minuten im heißen Wasser ziehen lassen. Das Wasser darf nicht mehr kochen.

Margarine in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin anbraten. Die Pilze zugeben und unter ständigem Rühren ebenfalls für ca. 5 Minuten anbraten. Die Sojaschnetzel in die Pfanne geben und und alles zusammen nochmals 2 Minuten schmoren lassen. Mit der Sahne aufgießen und nur noch gut erwärmen, bis die Klöße fertig sind.

Alles auf einem Teller anrichten und mit den frischen Kräutern bestreuen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen